Curriculum

 

 

Basiskurse Schematherapie

Als Grundlage und Ausgangspunkt dienen die Basiskurse, in welchen das schematherapeutische Störungs- und Therapiemodell, sowie die wichtigsten schematherapeutischen Interventionen vermittelt und eingeübt werden.

  • Einführung in die Schematherapie
  • Interventionen I: Imaginationen, Limited Reparenting, kognitive Interventionen
  • Interventionen II: Schematherapeutische Modusarbeit
  • Interventionen III: Schwierige Situationen in der Schematherapie
  • Schematherapeutische Fallkonzeption

›zur Anmeldung Basiskurse

 

 

 

Aufbaukurse Schematherapie   

  • Schematherapeutische Paararbeit
  • Schematherapie bei narzisstischer Persönlichkeitsstörung
  • Schematherapie bei Erwachsenen mit einer Autismus-Spektrum-Störung
  • Schematherapie für den Cluster C Persönlichkeitsstörung (PS) Extreme Gefühlsvermeidung durchbrechen, Affekttoleranz aufbauen
  • Dramatherapy & Schematherapy, so happy together !                  
  • Nutzung der Positiven Psychologie für Resilienz und Ressourcenorientierung bei Therapeuten und Klienten
  • Ausbildung zur Kursleitung und Supervision: bei Interesse melden Sie sich gerne bei schematherapie@upk.ch.

›zur Anmeldung Aufbaukurse

 

 

 

Schematherapie für Kinder und Jugendliche

Das vierteilige Curriculum vermittelt vertieftes Wissen zur Anwendung der Schematherapie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Kurse bauen aufeinander auf.

  • 1. Teil: Einführungs-Workshop
  • 2. Teil: Schematherapie für Kinder und Jugendliche
  • 3. Teil: Schematherapie für Eltern
  • 4. Teil: Fallkonzeption, Inneres Haus und Spieltherapie
  • Gruppensupervision - Kinder und Jugendliche (Auf Anfrage bietet Christof Loose Kleingruppensupervisionen für 2 bis 3 TeilnehmerInnen an. Die TeilnehmerInnen melden sich direkt bei Christof Loose an)

›zur Anmeldung Kinder und Jugendliche

 

 

 

Emotionaler Resonanzraum

  • Achtsamkeitszentrierte Interventionen zur Regulation von Schemaaktivierung - die Arbeit im Emotionalen Resonanzraum
  • Emotionaler Resonanzraum: Aufbau und Fallarbeit

›zur Anmeldung Emotionaler Resonsanzraum

 

 

 

Schematherapie für Co-Therapeuten

Die Weiterbildung für Co-Therapeuten ("Auxiliary Schema Therapists"), vermittelt vertieftes Wissen zur Anwendung der Schematherapie für nicht-ärztliche und nicht-psychologische therapeutische Fachpersonen, wie etwa Pflegefachpersonen, Kunsttherapeuten, Ergotherapeuten, Musiktherapeuten, Bewegungstherapeuten, Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagogen oder MPAs. Die Kurse bauen aufeinander auf.

  • Einführung in die Schematherapie - für Therapeuten und Co-Therapeuten
  • Spezielle Therapie Situationen und Interventionen für Co-Therapeuten
  • Gruppensupervision und -selbsterfahrung für Co-Therapeuten

›zur Anmeldung Weiterbildung für Co-Therapeuten

 

 

 

Gruppenangebote für Therapeuten und für Co-Therapeuten

  • Gruppensupervision

Die schematherapeutische Supervision wird bei Marina Poppinger und Luca Hersberger angeboten. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei schematherapie@upk.ch.

Die Gruppensupervisionsstunden werden nach Kriterien der ISST in Einzelsupervisionsstunden umgerechnet.

›zur Anmeldung Gruppensupervision 

Weitere Infos: Download

 

  • Gruppenselbsterfahrung

Die schematherapeutische Selbsterfahrung wird bei Bedarf halbtägig in Kleingruppen (max. 4 Teilnehmer pro Gruppe) bei Marina Poppinger, Lukas Nissen und Michael Sturm angeboten. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei schematherapie@upk.ch.


© 2022 - Impressum